Nasswischroboter im Vergleich – Was können sie und was nicht?

Auf dem Markt der Putzroboter gibt es so viel Auswahl, das man schnell den Überblick verliert. Neben Saugrobotern und Staubsauger Robotern mit Wischfunktion, gibt es jetzt auch reine Wischroboter. Die Auswahl an Produkten ist hier etwas kleiner gehalten, da der aktuelle Trend eher in Richtung der Saug Wischroboter geht.

Dennoch haben auch Wischroboter ihre Daseinsberechtigung, denn nicht jeder benötigt eine Saugfunktion und mag es lieber, wenn in bestimmten Intervallen gewischt, anstatt gesaugt wird.

Nasswischroboter – Die Top 3 im Ranking

Platz 1: Belegt iRobot Braava jet m6134

Der Braava jet m6134 von iRobot ist mit Abstand der teuerste Nasswischroboter, ABER dafür kann er auch einiges und übertrifft alle anderen Wischroboter in diesem Vergleich, mit vielen nützlichen Funktionen.

Imprint Smart Mapping ist eines dieser Funktionen. Hört sich erstmal cool an, ist es aber auch, denn durch diese Funktion ist der Putzroboter in der Lage von Räumen eine Karte zu erstellen.

Diese Funktion kann zudem auch dazu genutzt werden nur bestimmte Räume zu reinigen. Auch kann ein Plan erstellt werden, wann welche Räume geputzt werden sollen. Das gelingt sowohl über Alexa, den Google Assistant oder per App.

Die Reinigung erfolgt systematisch mit Vorwärts– und Rückwärtsbewegungen, dabei umfährt er Möbel, Teppiche, Blumentöpfe und andere Hindernisse.

Der Braava jet m6 verfügt über 2 Reinigungsmodi. Er kann sowohl trockenwischen und nasswischen. Durch seine eingebauten Sensoren erkennt der Putzroboter stärker verschmutzte Bereiche und befeuchtet diese zusätzlich durch einen Präzisions Sprühstrahl, um den Dreck besser bereinigen zu können. Durch seine Sensoren werden Möbel, Ecken oder Wände jedoch nicht befeuchtet und dabei beschädigt.

Nasswischroboter von iRobot setzen auf ein quadratisches Design. So werden Kanten und Ecken besser gereinigt. Die meisten Putzroboter sind eher rund und verfügen über Seitenbürsten, welche jedoch nicht immer zuverlässig Ecken reinigen.


Platz 2: Belegt der iRobot Braava jet 240

Angebot

Der Braava jet 240 von iRobot verfügt über 3 verschiedene Wischfunktionen. Zum einen kann er trockenwischen, nasswischen und auch feuchtwischen. Je nach gewünschtem Reinigungsvorgang muss lediglich das entsprechende Tuch eingesetzt werden.

Der Nasswischroboter erkennt somit automatisch welchen Vorgang er durchführen muss, ohne das Sie weitere Einstellungen am Gerät selbst vornehmen müssen. Ein einfacher Klick auf die Clean Taste reicht aus und der Roboter fährt los und erledigt seinen Job.

Durch seine verschiedenen Reinigungsmodi ist der Putzroboter in der Lage alle Sorten von Hart Böden zu reinigen. Darunter Laminat, Parkett, Fliesen und auch Steinboden.

Bereiche die nicht gereinigt werden sollen können ganz einfach durch Begrenzungen, sogenannte Barrieren, bzw. Virtual Walls, abgetrennt werden. Der Roboter erkennt durch seine Sensoren ob und welcher Bereich zugänglich ist und arbeitet auch genau nur in den für ihn erlaubten Bereich.

Eine weitere gute Funktion ist der Präzisions Sprühstrahl. Durch seine Sensoren erkennt er stärker verschmutzte Stellen und Sprüht durch eine Düse einen Wasserstrahl auf diese um die Stellen besser reinigen zu können.

Bevor er jedoch mit seinem Wasserstrahl arbeitet, checkt der Roboter ob sich Wände oder Möbel in der nähe befinden und setzt diese Funktion in Bereichen von solchen Objekten nicht ein, um diese nicht durch zu viel Feuchtigkeit zu beschädigen.

Desweiteren verfügt der Braava jet 240 über die Funktion von iAdapt 2.0. Dadurch reinigt der Roboter alle Räume systematisch und erstellt eine Karte von diesen. Somit lässt er keine Stellen in Räumen aus und fährt nicht nach dem Chaos Prinzip wild durch die Gegend.


Platz 3: Belegt der iRobot Braava 390t

Angebot

Der iRobot Braava 390t befindet sich im unteren Preissegment der Nasswischroboter, ist aber trotzdem ein sehr gutes Gerät und kann auch was. Im Vergleich zum Braava jet 240 ist er für größere Räume und Flächen geeignet und fährt dabei über jede Stelle drei mal.

Dank der iAdapt 2.0 Funktion wischt er ebenso mit System und verliert somit seine Orientierung zu keinem Zeitpunkt und umfährt alle Hindernisse wie z.B. Möbel oder Blumentöpfe.

Insgesamt betrachtet verfügt er über fast die gleichen Funktionen wie der Braava jet 240. Mit seinen Mikrofasertüchern wischt er alle Hartböden wie Fliesen, Laminat, Parkett, Echtholzboden sowie auch Steinböden.

Trockenwischen und feuchtwischen sind die 2 Verschiedene Reinigungsmodi die er mit sich bringt. Für den gewünschten Modus muss einfach das entsprechende Reinigungstuch angebracht und die gewünschte Option am Roboter ausgewählt werden.

Die einzigen Nachteile die er im Vergleich zum iRobot Braava jet 240 mit sich bringt ist, das er über keine Präzisions Sprühdüse verfügt und auch keine App Steuerung hat. Ansonsten steht er ihm in nichts nach.


Fazit des Vergleichs

Der iRobot Braava jet m6134 macht das Rennen in diesem Vergleich, denn dieser Wischroboter bringt alle Vorteile mit sich, die die anderen Produkte auch haben. Besonders überzeugend ist hier die Imprint Smart Mapping Funktion mit der man einzelne Räume zu bestimmten Zeiten wischen lassen kann. Der einzige Nachteil ist leider der tatsächlich hohe Preis.

Zwischen dem iRobot Braava jet 240 und dem 390t bestehen nicht allzu viele Unterschiede, jedoch ist der Braava 390t trotz geringerer Funktionen etwas teurer. Das ist etwas unglücklich und somit landet er leider nur auf Platz 3. Jedoch ist er für größere Flächen gut geeignet, was wiederum ein Vorteil zum zweit platzierten ist.

Insgesamt gesehen liegt die Kaufentscheidung hier bei dem was man wirklich ausgeben möchte. Wer nicht gerade knapp bei Kasse ist, der kann beim Braava jet m6134 zuschlagen und sich über tolle Funktionen freuen.

Persönlich würde ich Ihnen jedoch eher den iRobot Braava jet 240 an’s Herz legen. Er ist der günstigste seiner Klasse und genügt für die meisten Haushalte.


Weitere Infos über die Produkte

Wie sieht es mit Tierhaaren aus?

Tierhaare, besonders Hundehaare und Katzenhaare schaffen alle 3 der Modelle gleichermaßen. Als Haustierbesitzer ist das natürlich optimal. Empfehlenswert ist hier die regelmäßige Reinigung mit einem Nasswischroboter, um das Haarproblem stärker eindämmen zu können.

So hat der Roboter auch weniger mit den Tierhaaren zu kämpfen und die Wohnung bleibt dadurch deutlich sauberer. Ein weitere Pluspunkt der regelmäßigen Reinigung ist auch, das die Tierhaare deutlich weniger in der Wohnung verteilt werden und man sie nicht an, für den Wischroboter, unerreichbaren stellen schleppt.

Warum sind nur Produkte von iRobot im Vergleich?

Tatsächlich ist iRobot fast der einzige Hersteller, aber ganz sicher der führende was Nasswischroboter angeht. Es gibt ziemlich wenige Hersteller die Nasswischroboter anbieten, diese sind qualitativ jedoch keine Alternative zu den Produkten von iRobot.


Was gibt es für Alternativen?

Der Vollständigkeit halber sind hier noch die Nasswischroboter, die es nicht in den Vergleich geschafft haben, mit ein paar Details:

Sichler PCR-1130

Angebot
  • Geeignet für Fliesen, Parkett und alle glatten Böden
  • Laufzeit: bis zu 1,5 Std. Nasswischen, bis zu 2 Std. Trockenwischen
  • Kann Nass- und Trockenwischen

Moneual Everybot RS700 Dual Spin Wischroboter

  • Verfügt über zwei entgegengesetzte rotierende Mopps
  • Kann Feucht- und Trockenwischen
  • Verfügt über keine Räder und nutzt sein komplettes Eigengewicht
  • Kann Hindernisse erkennen, fährt jedoch nur vorsichtiger gegen diese
  • Verfügt über eine Absturzerkennung (Für Treppen etc.)

Sichler PCR-5300

Angebot
  • Für harte Böden: Stein, Fliesen, Parkett, Laminat
  • Fährt automatisch zur Ladestation
  • Reinigt bis zu 120qm
  • Wischt bis zu 150 Minuten
  • Verfügt über einen Gyro Sensor – Dieser speichert jede Bewegung und fährt so jede Stelle nur ein mal ab

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Bewertungen: 2