Saugroboter für Tierhaare – Ade Hundehaare und Katzenhaare

89

Besonders Haustierbesitzer von Hunden und Katzen haben mit Tierhaaren zu kämpfen. Um den täglichen Saugvorgang kommt man da nicht herum, wenn man es besonders sauber haben möchte. Das ist Tag für Tag viel Zeit die für die Reinigung des Hauses investiert wird, doch dafür gibt es eine LösungSaugroboter.

Mit der Anschaffung eines Saugroboters sparen Sie viel, viel Zeit die Sie für wichtigere Dinge nutzen können. Besonders zu Zeiten des Fellwechsels ist es nur schwer Hundehaaren und Katzenhaaren beizukommen. Haare, Haare, überall Haare. Man schleppt Sie unter seinen Socken überall mithin, ob auf das Sofa, das Bett oder einfach nur von Raum zu Raum.

Um dem entgegen zu wirken haben wir Ihnen die 3 besten Saugroboter aufgelistet und verglichen. Klar könnte man auch einfach auf Amazon gehen und sich einen X beliebigen kaufen, doch Saugroboter ist nicht gleich Saugroboter. Worauf es tatsächlich ankommt zeigen wir Ihnen hier.

Welcher Staubsauger Roboter ist bester seiner Klasse für Tierhaare?

Um das zu beantworten ist zuerst darauf zu achten, worauf es bei einem Saugroboter ankommt. Ein wichtiger Punkt ist natürlich die Saugkraft. Diese sollte bei 1300Pa – 1500Pa liegen. Alles darunter eignet sich eher für Haushalte ohne Tiere, denn dort ist meistens nur Staub und Sand auf dem Boden, wenn man mit Schuhen durch das Haus läuft.

Ein weiteres Kriterium um den Tierhaaren entgegen wirken zu können, liegt beim Reinigungssystem des jeweiligen Saugroboters. Nicht weniger ist entscheidend ist, welche Rollen er verwendet. Hier sind Saugroboter mit Gummirollen zu bevorzugen, da sich die Tierhaare weniger um die Rollen herumwickeln.

Saugroboter gegen Hundehaare und Katzenhaare im Ranking

Platz 1: Belegt der iRobot Roomba 960

Angebot

Zugegebener Maßen ist es eines der teureren Geräte, doch der iRobot Roomba 960 hat es wirklich in sich. Mit einer Saugkraft von 1300Pa liegt er zwar im unteren Bereich was die Saugstärke angeht, doch durch das ausgeklügelte AeroForce 3-Stufen-Reinigungssystem ist das kein Problem.

Durch die Verfilzungsfreien Bodenbürsten, wobei die erste die Haare anzieht und die zweite mit hoher Geschwindigkeit den Dreck in den Auffangbehälter befördert, wird der Boden gereinigt. Eine weitere Seitenbürste befördert Schmutz von Kanten und Ecken in den Saugbereich des Staubsauger Roboters.


Platz 2: Belegt der Bagotte BG600

Nicht ohne Grund schafft es der Bagotte BG600 in die Top 3. Mit einer Saugleistung von 1500Pa ist er was Power angeht im obersten Berich der Saugroboter. Mit dieser Kraft saugt er nicht nur Tierhaare ein, sondern auch etwas schwerere Objekte wie Nussschalen und Münzen. Wenn Sie mal Kleingeld vermissen, schauen Sie im Saugbehälter nach.

Unter 6 verschiedenen Reinigungsmodis hat er einen, der extra für maximale Saugkraft ausgelegt ist. Mit diesem Modus arbeitet er sich in die tiefsten Tiefen von Teppichen und saugt präzise den ganzen Staub und natürlich auch die Tierhaare heraus.


Platz 3: Belegt der eufy RoboVac 11S Saugroboter

Angebot

Der eufy RoboVac 11S verfügt über ein 3 Filter-System und saugt, wie auch die anderen hier vorgestellten Produkte, zuverlässig alle Hartböden wie z.B. Fliesen, Laminat oder Parkett und auch Teppiche.

Mit einer Saugkraft von 1300Pa und einem passendem Saugsystem ist er ebenso geeignet Tierhaare aufzusaugen. Er ist im übrigen einer der wenigen Saugroboter, welcher über zwei statt einer Seitenbürste verfügt und so, im Bezug auf andere Staubsauger Roboter, in gleicher Zeit mehr Unrat in den Saugkanal führen kann.


Fazit des Rankings

Alle 3 Saugroboter sind in der Lage Hundehaare und Katzenhaare zuverlässig aufzusaugen. Doch der iRobot Roomba 960 macht das rennen und das aus gutem Grund. Durch Ihre langjährige Erfahrung im Bereich der Haushaltsrobotic, verfügen die Jungs und Mädels von iRobot über die ausgetüfteltesten Systeme, was die Aufnahme von Dreck angeht, der im Haushalt anfällt.

Weitere Infos für Katzen- und Hundebesitzer

Um die Katzenhaare und Hundehaare im Haus weiter einzudämmen, empfiehlt es sich Ihre geliebten hin und wieder zu Bürsten und das Problem an der Quelle zu beseitigen. Besonders in der Zeit des Fellwechsels verlieren sie eine Menge Haare.

Durch das Bürsten Ihrer Tiere stärken Sie im übrigen auch das Verhältnis und die Bindung zu ihnen. Auch die Durchblutung der Haut wird durch regelmäßiger Fellpflege gefördert.

Stiftung Warentest

Da ich hin und wieder gefragt wurde, ob die Stiftung Warentest einen Test zu Saugrobotern im Bezug auf Tierhaaren durchgeführt hat, so ist die Antwort Nein. Zwischen den Jahren 2017-2019 wurde kein Saugroboter im Bezug auf Tierhaare getestet.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Bewertungen: 2

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein